Tscherwonez 10 Rubel Goldmünze Russlands

Tscherwonez 10 Rubel GoldTscherwonez 10 Rubel Gold Russland

Der Tscherwonez (auch Chervonets) russ. Червонец, ist eine Goldmünze, die 1923 auf Veranlassung Lenins in der UdSSR geprägt wurde und in Abmessungen und Gewicht genau dem vorrevolutionären 10 Rubel Nikolaus II entspricht. Mit der Ausprägung von Goldmünzen wollte man ein probates Zahlungsmittel für die Geschäfte mit dem westlichen Ausland schaffen. Die westlichen Länder weigerten sich jedoch oft, diese Münzen zu akzeptieren, weil sie sowjetische Symbole darstellten. Um dieses Problem zu lösen, wurden 1925-1927 Goldmünzen des Modells Nikolaus II. mit einem Nennwert von 5 und 10 Rubel mit der Jahreszahl 1911 in der Leningrader Münze geprägt, die im Ausland bedingungslos akzeptiert wurden. So kaufte die Sowjetregierung die notwendigen Waren im Ausland mit Münzen, die den abgesetzten Zaren darstellten.

In den Jahren 1975-1982 gab die Staatsbank der UdSSR erneut Tscherwonez - Münzen heraus, mit gleichem Erscheinungsbild, jedoch veränderter Jahreszahl des aktuellen Prägejahres. Die Anlagemünze der Bank von Russland mit einem Nennwert von 10 Rubel hat ein Gewicht von 8,6 Gramm bei einem Feingehalt von 900/1000. Das entspricht einem Feingewicht von fast genau einer viertel Unze. Der Durchmesser beträgt 22,60 mm, die Dicke 1,70 mm. Der Wert der Goldmünze orientiert sich am Goldpreis-Tageskurs, so dass die Bank von Russland den offiziellen Verkaufspreis täglich neu festlegt. Russischen Bürgern im Inland ist es erst seit 1996 wieder möglich Gold-Tscherwonetz Münzen zu erwerben.

Die Vorderseite zeigt einen Sämann mit einem Pflug vor rauchenden Industrieschornsteinen mit der Inschrift ОДИН ЧЕРВОНЕЦ (1 Tscherwonez) und der Jahreszahl 1976. Die Rückseite zeigt das Staatswappen mit Hammer und Sichel vor einer aufgehenden Sonne umrahmt von Gerstenähren. Die Inschrift lautet ПРОЛЕТАРИИ ВСЕХ СТРАН, СОЕДИНЯЙТЕСЬ ! Р.С.Ф.С.Р. (Proletarier aller Länder, vereinigt euch! RSFSR (Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik))

Vor Peter I. wurde der Name Tscherwonez auf verschiedene in Russland im Umlauf befindliche ausländische Goldmünzen angewandt, hauptsächlich holländische und venezianische Dukaten. Im Jahr 1701 führte Russland seine eigenen Gold-Tscherwonez ein, mit Gewicht und Feingehalt eines Dukaten von ungefähr 3,49 g und 986/1000.

Wenn Sie russische Münzen verkaufen möchten:

Bitte nehmen Sie per oder Telefon (0571/25343) Kontakt mit uns auf, wenn Sie Ihre Münzensammlung oder Briefmarkensammlung verkaufen möchten. Es ist bestimmt möglich, in absehbarer Zeit einen Besichtigungstermin bei Ihnen vor Ort zu vereinbaren. Die Bewertung Ihrer Münzen ist kostenlos und unverbindlich. Wir kaufen auch Ihre Kursmünzen und Medaillen. Ankauf bis zur Bedarfsdeckung.
Größere Sammlungen übernehmen wir auf Wunsch auch an Ihrem Wohnort: Minden, Lübbecke, Herford, Bielefeld, Gütersloh, Paderborn, Detmold, Hannover, Nienburg, Bremen, Osnabrück, Bad Oeynhausen, Vlotho, Bad Salzuflen, Hameln, Bad Pyrmont, Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund, Essen, Düsseldorf, Leipzig, Duisburg, Nürnberg, Dresden, Bochum, Wuppertal, Bonn, Mannheim, Karlsruhe, Wiesbaden, Münster, Gelsenkirchen, Augsburg, Mönchengladbach, Aachen, Chemnitz, Braunschweig, Krefeld, Halle, Kiel, Magdeburg, Oberhausen, Freiburg, Lübeck, Erfurt, Rostock, Hagen, Kassel, Mainz, Hamm, Saarbrücken, Herne, Mülheim, Solingen, Ludwigshafen, Leverkusen, Oldenburg, Neuss, Potsdam, Heidelberg, Darmstadt, Würzburg, Regensburg, Göttingen, Recklinghausen, Heilbronn, Ingolstadt, Wolfsburg, Ulm, Offenbach, Bottrop, Pforzheim, Bremerhaven, Remscheid, Fürth, Reutlingen, Salzgitter, Moers, Koblenz, Siegen, Bergisch Gladbach, Cottbus, Gera, Erlangen, Hildesheim, Jena, Witten und Umgebung.