Gulden, Währung der Niederlande

Niederlande 10 Gulden Wilhelm III. Goldmünze 1875Niederlande 10 Gulden 1875 Wilhelm III. Gold
Niederlande 10 Gulden Wilhelm III. 1875 "Koning Willem De Derde"

Der Gulden, etymologisch von "golden" bezeichnet eine frühe Goldmünze, die als italienischer aureus denarius, im althochdeutschen "guldener Pfennig", dann verkürzt zu Gulden, in vielen Staaten Europas verbreitet war. Die Abkürzung lautet fl. oder hfl. da die Münze auf den Florentiner Goldgulden zurückgeht.
In den Niederlanden wurden seit Beginn des 17. Jahrhunderts Münzen mit der Bezeichnung Gulden geprägt.
Nach der Besetzung von 1810-1814 durch Napoleon in der der französische Francs als Zahlungsmittel galt, wurde 1816 das Scheidemünzengesetz verabschiedet mit dem das Dezimalsystem eingeführt wurde. Ein Gulden war von nun an 100 Cent.

10 Gulden Wilhelmina Niederlande Goldmünze10 Gulden Wilhelmina Niederlande
10 Gulden Wilhelmina, die bekannteste Goldmünze der Niederlande

Von 1817 König Wilhelm I. der Niederlande bis zu Euroeinführung in 2002 findet sich das Portrait jedes niederländischen Königs oder Königin auf einem Goldgulden umgeben von der Inschrift König beziehungsweise Königin der Niederlande. Seit 1818 mit der Randinschrift "God zij met ons". Die heute bekannteste Münze ist die goldene 10 Gulden Wilhelmina mit dem Portrait von Wilhelmina Helena Pauline Maria von Oranien-Nassau, von 1890 bis 1948 Königin des Königreichs der Niederlande. Das Wort "Gulden" nahm eine eigenständige Entwicklung und unter Mißachtung der eigentlichen Bedeutung "der Goldene" wurden auch Silbergulden geprägt. Sehr geläufig sind hier die 2 ½ Gulden Münzen, die bis 1966 in Silber geprägt wurden.

Niederlande 2 1/2 Gulden Juliana 1961Niederlande 2 1/2 Gulden Juliana
Niederlande 2 1/2 Gulden Juliana 1961

Die niederländischen Münzen, einschließlich der Groschen, Viertel und fünf Gulden konnten bis zum 1. Januar 2007 bei den Banken gegen Euro getauscht werden und sind seither ohne Zahlungswert. Banknoten in Gulden bleiben bis zum 1. Januar 2032 bei der Bank der Niederlande einlösbar.
In der Regel werden diese Edelmetallmünzen zu Preisen gehandelt, die sich an tagesaktuellen Metallwerten orientieren. Seltene und begehrte Münzen werden hingegen mit teilweise erheblichen Liebhaber- resp. Sammleraufschlägen ge- und verkauft. Der Umtauschkurs bei der Währungsumstellung war 2,20371 Gulden (NLG) = 1 Euro = 100 Cent.

Niederländische Antillen 50 Gulden 1982 Beatrix
Niederländische Antillen 50 Gulden 1982 Beatrix

Die niederländischen Antillen waren seit 1816 unter holländischer Herrschaft. Seit dem 15. Dezember 1954 waren sie ein selbstverwalteter Teil des Königreichs der Niederlande. Am 10. September 2010 beschlossen das Königreich der Niederlande und die Niederländischen Antillen (Curaçao, Bonaire, Saba, St. Eustatius und St. Maarten) in Den Haag eine Verfassungsreform in deren Folge die karibischen Territorien des Königreichs in der bisherigen Form aufgelöst wurden.

Die Herrscher der Niederlande in der Neuzeit sind:

1815 – 1840 Wilhelm I. (24. August 1772 – 12. Dezember 1843)
1840 – 1849 Wilhelm II. (6. Dezember 1792 – 17. März 1849)
1849 – 1890 Wilhelm III. (19. Februar 1817 – 23. November 1890)
1890 – 1948 Wilhelmina (31. August 1880 – 28. November 1962)
1948 – 1980 Juliana (30. April 1909 – 20. März 2004)
1980 – 2013 Beatrix (geb. 31. Januar 1938)
2013 – heute Willem-Alexander (geb. 27. April 1967)

100 Euro Medaille Gold von 1998 zum 400. Geburtstag von Maarten Harpertszoon Tromp100 Euro Medaille von 1998 zum 400. Geburtstag von Maarten Harpertszoon Tromp
100 Euro Medaille in Gold von 1998 zum 400. Geburtstag von Maarten Harpertszoon Tromp (1598 - 1653), einem bedeutenden Admiral der Niederlande.

Informationen über das aktuelle Gedenkmünzenprogramm der Niederlande finden Sie auf der Homepage der Koninklijke Nederlandse Munt.

Wenn Sie Münzen der Niederlande, holländische Gulden verkaufen möchten:

Bitte nehmen Sie per oder Telefon (0571/25343) Kontakt mit uns auf, wenn Sie Ihre Münzensammlung oder Briefmarkensammlung verkaufen möchten. Es ist bestimmt möglich, in absehbarer Zeit einen Besichtigungstermin bei Ihnen vor Ort zu vereinbaren. Die Bewertung Ihrer Münzen ist kostenlos und unverbindlich. Wir kaufen auch Ihre Kursmünzen und Medaillen. Ankauf bis zur Bedarfsdeckung.
Größere Sammlungen übernehmen wir auf Wunsch auch an Ihrem Wohnort: Minden, Lübbecke, Herford, Bielefeld, Gütersloh, Paderborn, Detmold, Hannover, Nienburg, Bremen, Osnabrück, Bad Oeynhausen, Vlotho, Bad Salzuflen, Hameln, Bad Pyrmont, Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund, Essen, Düsseldorf, Leipzig, Duisburg, Nürnberg, Dresden, Bochum, Wuppertal, Bonn, Mannheim, Karlsruhe, Wiesbaden, Münster, Gelsenkirchen, Augsburg, Mönchengladbach, Aachen, Chemnitz, Braunschweig, Krefeld, Halle, Kiel, Magdeburg, Oberhausen, Freiburg, Lübeck, Erfurt, Rostock, Hagen, Kassel, Mainz, Hamm, Saarbrücken, Herne, Mülheim, Solingen, Ludwigshafen, Leverkusen, Oldenburg, Neuss, Potsdam, Heidelberg, Darmstadt, Würzburg, Regensburg, Göttingen, Recklinghausen, Heilbronn, Ingolstadt, Wolfsburg, Ulm, Offenbach, Bottrop, Pforzheim, Bremerhaven, Remscheid, Fürth, Reutlingen, Salzgitter, Moers, Koblenz, Siegen, Bergisch Gladbach, Cottbus, Gera, Erlangen, Hildesheim, Jena, Witten und Umgebung.