Wieviel ist meine Münzsammlung wert?

Sie haben eine Münzsammlung geerbt oder selbst einmal Münzen gesammelt und denken nun darüber nach diese zu verkaufen - spätestens jetzt stellt sich die Frage: was sind meine Münzen eigentlich wert?

Viele Münzensammler die nach 1945 mit diesem Hobby begonnen haben, sammelten als erstes die deutschen Gedenkmünzen: Fünf und zehn DM Stücke in Silber. Diese Münzen sind in sehr großen Auflagen erschienen und werden meist nur zum Silber- oder Nominalwert gehandelt. Gleiches gilt für die Kursmünzen, das allgemeine Zahlungsmittel aus dem Portemonnaie. Nur die ersten fünf Gedenkmünzen aus den 1950er Jahren haben einen erheblichen Sammlerwert.

Ein beliebtes Sammelgebiet waren auch internationale Gedenkmünzen die zu historischen Anlässen oder Sportereignissen erschienen sind. Diese Münzen sind häufig aus Silber und Gold und haben daher schon einen zum Teil beachtlichen Materialwert. Der Edelmetallgehalt ist meist durch beiliegende Zertifikate dokumentiert.

Münzen die einen deutlich höheren Sammlerwert haben, sind zum Beispiel die Gedenkmünzen der Weimarer Republik sowie die Silber- und Goldmünzen des Kaiserreiches. Um 1900 waren fast auf der ganzen Welt Goldmünzen und Silbermünzen gängiges Zahlungsmittel. Viele dieser Münzen wurden auch in sehr großen Auflagen geprägt und werden daher auch nur zum Edelmetallwert nach Tageskurs gehandelt. Gerade im deutschen Kaiserreich gab es jedoch zahlreiche Kleinstaaten mit eigener Münzprägung. Diese Münzen sind selten und werden häufig zu einem hohen Sammlerwert gehandelt.

Ein weiteres Sammelgebiet sind die so genannten Anlage- oder Bullionmünzen wie Kookaburra, Maple Leaf, China Panda, Philharmoniker, American Eagle. Der Wert dieser Münzen aus Silber und Gold mit dem Gewicht von einer Unze oder einem Bruchteil bzw. Vielfachen davon richtet sich in der Regel nach dem Tageskurs des Edelmetallpreises.

Für alle Sammlermünzen gilt: je besser die Erhaltung, umso höher der Wert.

Münzsammler unterscheiden hier folgende Qualitätsstufen:
- Schön: Die Münzen waren im Umlauf und haben deutliche Gebrauchsspuren. Die Konturen und Details sind zum Teil stark abgenutzt.
- Sehr schön: Münzen mit deutlichen Umlaufspuren. Die Details der Darstellung sind zum Teil abgenutzt aber die Konturen noch deutlich erkennbar
- Vorzüglich: Die Münzen waren nur kurz im Umlauf. Sämtliche Details sind klar und deutlich zu erkennen. Es gibt nur minimale Kratzer und Abnutzungsspuren.
- Stempelglanz: Eine fast prägefrische Münze ohne sichtbare Gebrauchsspuren.

Eine Hilfe bei der Identifizierung von Münzen sind Münzkataloge, die angegebenen Preise dienen jedoch nur zur Orientierung und sind in keiner Weise verbindlich. Auch der Wert von Münzen unterliegt bisweilen starken Schwankungen, die mit Angebot und Nachfrage, Sammlertrends, Spekulation und veränderlichen Edelmetallpreisen zu tun haben.

Größere Sammlungen übernehmen wir auf Wunsch auch an Ihrem Wohnort: Minden, Lübbecke, Herford, Bielefeld, Gütersloh, Paderborn, Detmold, Hannover, Nienburg, Bremen, Osnabrück, Bad Oeynhausen, Vlotho, Bad Salzuflen, Hameln, Detmold, Bad Pyrmont, Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund, Essen, Düsseldorf, Leipzig, Duisburg, Nürnberg, Dresden, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn, Mannheim, Karlsruhe, Wiesbaden, Münster, Gelsenkirchen, Augsburg, Mönchengladbach, Aachen, Chemnitz, Braunschweig, Krefeld, Halle, Kiel, Magdeburg, Oberhausen, Freiburg, Lübeck, Erfurt, Rostock, Hagen, Kassel, Mainz, Hamm, Saarbrücken, Herne, Mülheim, Osnabrück, Solingen, Ludwigshafen, Leverkusen, Oldenburg, Neuss, Potsdam, Heidelberg, Darmstadt, Würzburg, Regensburg, Göttingen, Recklinghausen, Heilbronn, Ingolstadt, Wolfsburg, Ulm, Offenbach, Bottrop, Pforzheim, Bremerhaven, Remscheid, Fürth, Reutlingen, Salzgitter, Moers, Koblenz, Siegen, Bergisch Gladbach, Cottbus, Gera, Erlangen, Hildesheim, Jena, Witten und Umgebung.