APHV Mitglied im Bundesverband des Deutschen Briefmarkenhandels

Münzhandel - Briefmarkenhandel

Ankauf von Briefmarken und Münzen - bundesweit!

Ganze Sammlungen und wertvolle Einzelstücke, Ansichtskarten, Briefe, Feldpost
Münze auf Briefmarke
Startseite Münzen-Ankauf Goldmünzen Silbermünzen Briefmarken-Ankauf Münzen-Übersicht

Münzen-Übersicht/Fehlprägungen

Als Fehlprägung oder Verprägung bezeichnet man eine Münze deren Erscheinungsbild in wesentlichen Punkten von der Norm abweicht. Durch menschliche Fehler verursacht sind zum Beispiel falsche Inschriften wie "Freidrich" statt "Friedrich" sowie falsche Daten (Lebenszeiten eines Potentaten, falsches Datum eines historischen Ereignisses).  Von einer Stempeldrehung spricht man, wenn das Münzbild der Vorder- und Rückseite nicht im richtigen Winkel zueinander steht. Ein weiterer Fehler entsteht durch die Verwendung einer falschen oder beschädigten Ronde, dem ungeprägten Münzrohling, der auch als Schrötling bezeichnet wird. Die geprägte Münze hat dann unter Umständen nicht die richtigen Abmessungen oder das richtige Gewicht. Manchmal werden auch zwei nicht zusammengehörige Stempel verwendet, man spricht dann von einer Zwittermünze. Bei einer "Mondmünze" mit einer außermittigen Prägung lag der Münzrohling nicht komplett auf dem Stempel und hat einen ungeprägten sichelförmigen Rand. Da bei der Münzprägung die Randinschrift und die eigentliche Prägung in zwei Arbeitsgängen erfolgt, gibt es Fehlprägungen mit Randschrift aber ohne Münzbild und umgekehrt.

Fehlprägungen sind ein beliebtes Sammelgebiet. Die bekannteste Fehlprägung von den Münzen der Bundesrepublik Deutschland ist das 50 Pfennig Stück aus 1950 mit der Aufschrift "Bank deutscher Länder", die von der Münzprägestätte Karlsruhe (G) geprägt wurde. Da 1950 die Münzhoheit auf das Bundesfinanzministerium überging  hätte die Inschrift 
"Bundesrepublik Deutschland" lauten müssen, was bei den Münzen der andere Prägestätten auch der Fall war. 30000 Münzen gelangten so in den Zahlungsverkehr und haben heute einen hohen Sammlerwert.

Fehlprägung 50 Pfennig Bank deutscher Lander 1950Fehlprägung 50 Pfennig Bank deutscher Länder 1950

Die bekannteste Fehlprägung der Bundesrepublik Deutschland
50 Pfennig 1950 Bank deutscher Länder



Wolfgang Graf 
Auktionator

D-32423 Minden - Pöttcherstr. 1 (Ladengeschäft)

Tel.: 0571/25343 - mobil: 0170/7370297 - Fax: 0571/8292988

Wir sind tätig in: Minden, Lübbecke, Herford, Bielefeld, Gütersloh, Paderborn, Detmold, Hannover, Nienburg, Bremen, Osnabrück, Bad Oeynhausen, Vlotho, Bad Salzuflen, Hameln, Detmold, Bad Pyrmont, Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt am Main, Stuttgart, Dortmund, Essen, Düsseldorf,  Leipzig, Duisburg, Nürnberg, Dresden, Bochum, Wuppertal, Bielefeld, Bonn, Mannheim, Karlsruhe, Wiesbaden, Münster, Gelsenkirchen, Augsburg, Mönchengladbach, Aachen, Chemnitz, Braunschweig, Krefeld, Halle, Kiel, Magdeburg, Oberhausen, Freiburg, Lübeck, Erfurt, Rostock, Hagen, Kassel, Mainz, Hamm, Saarbrücken, Herne, Mülheim, Osnabrück, Solingen, Ludwigshafen, Leverkusen, Oldenburg, Neuss, Potsdam, Heidelberg, Darmstadt, Würzburg, Regensburg, Göttingen, Recklinghausen, Heilbronn, Ingolstadt, Wolfsburg, Ulm, Offenbach, Bottrop, Pforzheim, Bremerhaven, Remscheid, Fürth, Reutlingen, Salzgitter, Moers, Koblenz, Siegen, Bergisch Gladbach, Cottbus, Gera, Erlangen, Hildesheim, Jena, Witten und Umgebung.

Impressum

Copyright ©  Briefmarkenhandel Münzenhandel Wolfgang Graf